jPoint

Archiv für die Kategorie “Uncategorized”

Anti-Website der Woche Nr.3 – www.melange-magdeburg.de

Da es ja doch einige kritische Worte bei der letzten Anti-Website gab, möchte ich hier an dieser Stelle noch einmal drei Worte dazu verlieren. Nein, es geht hier nicht nur um Bashing. Vielmehr geht es darum anhand von schlechten Beispielen einmal zu zeigen, wie man es vielleicht nicht machen sollte. Nein, der Mensch lernt nicht nur aus Beispielen – er lernt auch und vor allem aus seinen und den Fehlern anderer. Natürlich weiß jeder vernünftige Webdesigner, dass solche Seiten nicht gehen. Dem einen oder anderen Unternehmen ist aber anscheinend oftmals nicht bewusst, dass eine nicht gelungene Website auch gleichzeitig nicht gelungene Werbung ist.
Hier schauen wir uns solche Websites einmal an. Eventuell merkt dann doch der ein oder andere, dass es nicht schlecht ist ein wenig Geld in die Hand zu nehmen und nicht den Sohn oder den Bruder, der sich ein bisschen mit Inter und so auskennt, mit der Gestaltung der eigenen Webseite zu beauftragen.
Heute geht es sogar in heimische Gefilde. Vorab: Ich mag das Restaurant, um das es heute geht. Ich mag es sogar wirklich. Die Website ist allerdings eher weniger gelungen. Aber seht selbst.

Meine Anti-Website Nr. 3 ist:

http://www.melange-magdeburg.de 

Nunja, was soll ich sagen? Ich denke das Bild spricht fast für sich. Wirklich einladend ist das ganze leider nicht. Die Farben wirken düster und die Schrift könnte ohne das Bild im Hintergrund sicherlich besser lesbar sein.

Auf den ersten Blick fällt gleich auf, dass die Schrift einfach über den Content-Bereich herausragt. Die Bilder vom Restaurant und vom Essen sind daneben uninspiriert dahingeklatscht. Das nächste Highlight: Die Navigation. Der ein oder andere wird sie wahrscheinlich nur aufgrund der Anordnung als solche wahrnehmen. Ansonsten gibt es nicht, was darauf hinweisen könnte, dass mit einem Klick darauf noch weitere Seiten erscheinen.

Das große Finale offenbart sich allerdings, wenn man noch weiter scrollt. Es erscheint ein großes lila nichts. Eine riesige Fläche, die einfach nur leer dasteht. Der Sinn dieser Fläche hat sich mir persönlich noch nicht ganz entschlossen. Vielleicht aber liest ja jemand der Betreiber das Ganze und kann das Geheimnis für uns lüften.

Auf den Unterseiten verschwindet das Bild im Hintergrund. Das macht zwar die Schrift besser lesbar – hübscher wird die Seite dadurch leider nicht. Außerdem hat man wohl nicht darauf aufgepasst, dass der Text auch in Content-Bereich passt. Leider ist es an der Tagesordnung, dass der Text nicht wenig über seine Grenzen hinaus geht. Da durch verschiebt sich dann auch der Abschluss der Seite und landet im lila Nirvana.

Das größte an der Sache: Hier war nicht ein Familienmitglied am Start. Nein, diese Seite stammt tatsächlich von einer Agentur aus Hamburg. Hamburg – eine der Städte, die zahlreiche wirklich gute Werbeagenturen beheimatet. Es ist schon verwunderlich, dass diese Seite tatsächlich auf die Kappe von „Profis“ geht.

Schade, dass diese Seite so gar nicht zum Besuch des Melange einlädt. Dabei sollte man denken, dass die ansprechende Gestaltung einer Website für ein Restaurant fast von selbst läuft. Die meisten von ihnen haben eine wirklich schöne Inneneinrichtung, eine tolle Terasse und leckere Angebote. Allein diese Bilder sollten so einladend sein, dass der Rest fast von selbst läuft. Wenn man allerdings keine dieser Vorzüge schon auf der Startseite zur Geltung bringt, wird es schwierig.

Bleibt zu hoffen, dass die Betreiber eines Tages doch einmal über eine Neugestaltung nachdenken oder auch ohne schicke Webseite auskommen. Wer als Auswärtiger auf der Suche nach einem geeigneten Restaurant ist, wird sich aber wohl leider nicht über diese Webseite dorthin verlaufen. Verschenktes Potenzial.

Advertisements

Beitragsnavigation